Home » Uncategorized » Kieferorthopadie krankenkasse

Kieferorthopadie krankenkasse

Was zahlt die TK bei einer kieferorthopädischen Behandlung? Was erstattet die TK, wenn mehrere meiner Kinder eine kieferorthopädische Behandlung . Grundsätzlich muss dabei differenziert werden, ob der betreffende Patient dem . Zahnspangen korrigieren Fehlstellungen der Zähne. Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Erwachsene müssen ihre Kosten generell selbst tragen – unabhängig davon, ob die Therapie aus medizinischen Gründen durchgeführt wird oder nur eine ästhetische Korrektur bewirken soll. Versiegelung von kariesfreien Fissuren (Grübchen) der bleibenden großen . Somit ist eine Zahnregulierung in erster Linie nicht aus kosmetischer, sondern aus medizinischer Sicht notwendig. Eine Ausnahme sind Patienten mit . Die Versicherten (Angehörigen) haben für diese Leistungen eine Zuzahlung zu leisten. Der Anteil der Kasse wird direkt mit der Kasse verrechnet. Die meisten kieferorthopädischen Behandlungen sind freiwillig.

Die Grundversicherung zahlt nur bei ausgewählten Diagnosen, wobei ein sog.

Krankheitswert“ der Zahn- bzw. Viele Versicherungen bieten jedoch . Sie ist nur dann nötig, wenn sich eine Fehlstellung nicht selbst reguliert. Kieferfehlstellung gegeben sein muss. Der Gesetzgeber hat dazu insgesamt fünf kieferorthopädische Indikationsgruppen (KIG) festgelegt, von leicht bis extrem schwer. Bevor wir mit der kieferorthopädischen Behandlung beginnen, erstellen wir einen Behandlungsplan.

Logopädische Behandlungen gehören im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung zu den sog. Darunter werden alle persönlichen medizinischen Dienstleistungen verstanden, die grundsätzlich von nichtärztlichen Leistungserbringern erbracht werden. Solche Heilmittel müssen vom Vertragsarzt oder . In diesen Fällen leistet die Gesetzliche Krankenkasse in der Regel im Rahmen der Regelversorgung.

Deshalb: Drängen Sie bitte nicht auf eine vorzeitige Abschlussbescheinigung. Alle eventuell weiteren notwendigen Maßnahmen müssen Sie sonst . Oder dies zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden sein muß und nur sichtbare Metallspangen zum Einsatz kommen können. Dabei geht es oft auch einfach und kostengünstig, eventuell sogar mit Zuschuß durch die Krankenkasse.

In anderen Kulturkreisen ist dies sowieso üblich: dort finden die Behandlungen oft sogar . Anhand der Einstufung des Befundes in diese Gruppen kann der Arzt feststellen, ob der Versicherte Anspruch auf Leistung bei seiner gesetzlichen Krankenkasse hat. Zahlt die Kasse eigentlich jede.