Home » Uncategorized » Rente beitragsjahre ausbildung

Rente beitragsjahre ausbildung

Zu diesem Thema stehen Ihnen spezielle Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung gerne Rede und Antwort. Schon während meines Studiums habe ich mich über meine Rente informiert, denn ich will keine Zeit vergeuden. Weiterhin kann ich bares Geld sparen, wenn ich die Regeln für Praktika kenne und weiß, wann ich sozialversicherungspflichtig bin und wann nicht. Zeiten, die man in der Schule, an der Uni oder auf der Berufsschule verbracht hat , zählen nach dem neuen Rentenpaket nicht zu den Beitragsjahren.

Das ist auch momentan.

Diese Ansicht ist falsch: Lehrzeiten, also Zeiten, in denen man zur Ausbildung in einem Betrieb beschäftigt war und Lehrgeld bekommen hat, sind Beitragszeiten, weil von dem Lohn Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt worden sind. So werden Beruf und Ausbildung auf die Rente angerechnet. Der einfachste Faktor und gleichzeitig die Hauptgrundlage Ihrer . Es gibt Zeiten, in denen keine Beiträge gezahlt werden. Diese können trotzdem für die spätere Rente angerechnet werden.

Dazu gehört beispielsweise die Zeit der Arbeitslosigkeit, wenn man schwanger ist oder eine Fachschule besucht. Zeiten einer schulischen Ausbildung sind Anrechnungszeiten und wirken sich positiv . Ausbildungszeiten werden nur noch eingeschränkt bei der Rente berücksichtigt.

Bei den entsprechenden Beitragsjahren sollen auch Kindererziehungs- und Pflegezeiten sowie kurzfristige Arbeitslosigkeit angerechnet werden, nicht jedoch. Ausbildung begonnen und bin nach Jahren ununterbrochener Tätigkeit in Rente gegangen, danach habe ich noch Jahre freiberuflich gearbeitet. Rahmen einer laufenden Ausbildung verpflichten steigen die Chancen, dass diese Monate auch für die Altersrente berücksichtigt werden. Wer kennt sich mit der Anrechnung von Beitragsjahren in der gesetzlichen Rentenversicherung aus? Ich bin nun fast 5 arbeite seit ich bin mit kurzen Unterbrechungszeiten für Kindererziehung, habe von bis eine versicherungspflichtige Ausbildung gemacht, später mit nochmal eine . Wer in den 70er- und 80er-Jahren Schule oder Uni besucht hat und diese Ausbildung erfolgreich abschloss, konnte sich diese Zeit früher auf die Rente anrechnen lassen.

Studenten erarbeiteten sich also mit ihrem Studium ein Recht auf Rentenzahlungen , als ob sie richtige Beiträge zahlen würden. Wer am Anfang seines Berufslebens steht, braucht eine gute Ausbildung. Was viele nicht wissen, diese wirkt sich auch auf die spätere Rente aus. Sie konnten insgesamt . Doch es gibt Unterschiede zwischen der Ausbildung in der Schule, einer Lehre oder etwa einem Studium.

Aber was setzt sie voraus? Mit dem diesem Beitrag möchten wir die wichtigsten Fragen zum Thema näher beleuchten. Unter Wartezeit (auch Mindestversicherungszeit) versteht man die Zeit, die Versicherte in bestimmtem Umfang in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert.

Beispiel schulische Ausbildung nach Vollendung des 17. Versterben beide Elternteile besteht ein Anspruch auf zwei Waisenrenten.

Der Anspruch auf die Waisenrente erlischt mit dem 18. Geburtstag oder bei Abschluss der Ausbildung , spätestens jedoch mit dem 25. Erfüllung der deutschen Rentenvoraussetzungen Die schweizerischen Beitragsjahre werden für die . Die Rente für besonders langjährig Versicherte ist eine Rente nach Beitragsjahren. Es ist die einzige Rente , die man nach.

Hat man eine betriebliche Ausbildung absolviert und wurden in dieser Zeit normale Rentenbeiträge eingezahlt, so wird auch die Ausbildung für die Wartezeit berücksichtigt. Wurde ein Wehr- oder . Allein in den letzten zehn Jahren hat die Beitragszahlerin Rente im Gegenwert von rund fünf Beitragsjahren verloren. In den 90er-Jahren seien ihr schon mal 1Euro Rentenanspruch aus Ausbildungsjahren weggekürzt worden, rechnet Rentenberater Rolf Ponzelet aus Düsseldorf vor.