Home » Uncategorized » Rutenhirse ‘heiliger hain’

Rutenhirse ‘heiliger hain’

Eine einzigartige und sehr harmonische Farbkomposition! Die Pflanze ist außerdem sehr . Passt sehr schön zu dunkellaubigen Fetthennen. Im Herbst verfärben sie sich gelb.

Als interessanter Blickfang erfreut die Sorte „ Heiliger Hain “, da sich ihre Blätter im Herbst in einem tiefen Violett zeigen.

Allen gemein ist eine starke Wurzelbildung durch unterirdische Rhizome. Es ist deshalb ratsam, den starken Wuchs mittels einer Rhizomsperre etwas einzudämmen. Rutenhirse ist vielseitig zu verwenden, in Kombination mit Herbstblühern.

Die Farbvielfalt reicht von rotbräunliche bis graugrün. Sein Standort sollte sonnig sein. Dennoch haben gerade die beiden . Ihre Blätter sind grün-rot. Blütenfarbe: blaugrün.

Blattforlineal, schmal, zugespitzt. Boden: durchlässig, lehmig- . Feuchtebereich: – 2. Helligkeitsbereich: – 4. Wo auch immer Ziergräser im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon Einzug halten, vermitteln sie ein Gefühl gemütlicher Geborgenheit und natürlicher Unberührtheit. Lichtverhältnisse: sonnig.

Topfgröße: Liter . Verwendung: Einzelstan Rabatten und Pflanzgefäße. Sie bevorzugt einen sonnigen . Das bläuliche Laub glänzt mit roten statt mit gelben Spitzen. Panicum virgatum Heiliger Hain ist eine Ausnahme bezüglich der Färbung.

Blaurote Ruten-Hirse. Farbklecks im Garten, straff aufrecht wachsen wärmeliebend. Wuchs, langsam wachsen straff aufrecht. Mittlere Höhe, – 1cm.

Blatt, blaugrau, rötliche Spitzen, Herbstfärbung intensiver Rot.