Home » Uncategorized » Mercedes benz c 220 cdi tmodell test

Mercedes benz c 220 cdi tmodell test

Team AUTO ZEITUNG zieht ein Fazit nach 100. Schließlich brachten die Stuttgarter dieses Modell zum ersten Mal unter dem Label T – Modell auch als Kombi. Als C 2CDI kam bei den Dieselmotoren erstmals Common Rail-Technik zum Einsatz. Vor allem die Kombi-Version, das T – Modell , erfreut sich großer Beliebtheit und stellt so das Volumen-Modell des Mittelklasse- Benz dar. Auch als Gebrauchtwagen ist der Kombi gefragt, wodurch sich der Restwertverlauf stabil gestaltet.

Wer zur C -Klasse greift, bekommt ein solides und ausgereiftes Fahrzeug.

Das neue C -Klasse T – Modell bietet dank der rund zehn Zentimeter längeren Karosserie vor allem im Fond mehr Beinfreiheit. Der Kofferraum fällt dagegen mit 3l für einen Kombi nach wie vor nicht berauschend aus. Dennoch überzeugt das T – Modell durch seine Variabilität.

Die Rücksitzlehnen lassen sich äußerst . Ganzen Testbericht lesen. Ab in den Osten, der Sonne entgegen: Die vermeintlich abenteuerliche Rundfahrt durch’s Baltikum (skrupellose Diebe, Eiseskälte?) entpuppte sich als schöne Tour: warme Temperaturen, herrliche Landschaften, keinerlei Probleme mit dem Mercedes. Mercedes C 1CDI T im Test : Neuer Diesel an der Kombi-B.

Fazit C 2T CDI : Das Wohlgefallen überwiegt.

Wenn die Modellpflege dauerhaft durchgehalten wir dann ist er wieder zementiert, der Mythos Mercedes! Für kühle Recgner: Nicht so teuer wie der Dauertest Audi AAvant (Cent pro Kilometer inkl. Wertverlust), aber auch nicht . Zwei Luxuslaster im Vergleichstest. Mit Metern ist der Benz ausreichend übersichtlich und parklückentauglich und trotzdem geräumig genug, so dass man auch zu viert längere . Zuletzt erzielte der Kombi einen.

MERCEDES – BENZ C 2(BlueTEC) d T. Unterschiedliche Leistung, gleicher HubrauWelcher Motor ist die bessere Wahl? Wir vergleichen vier Mittelklasse-Paare. Heinrich Lingner, Marcus Peters. Steht bei einem Dieselmodell der Mittelklasse erst einmal eine 2 . Der c w-Wert dagegen sank je nach Modell auf bis 33. Eine C -Klasse blamiert.

In diesem Beitrag schildere ich meine persönlichen Erfahrungen, Meinungen und Geschichten zu diesem Fahrzeug, denn der Test war alles andere als: “normal”. Ich fahre den 250er, er ist nett, keine Frage. Realistisch reicht der 220er aus. Ich würde jedoch zu einem Modell mit der 7-Gang greifen.

Die 5-Gang ist nicht zu empfehlen, hatte ich vorher und dämpft das vorhandene Temprament und hebt den Verbrauch viel zu . Jeder hat ihn, einen Schuh, an dem nichts drückt, sondern der einfach passt – auch nach stundenlangem Stehen oder Gehen.

Der Wagen funktioniert einfach, ohne dass er groß auffällt. Diese Strategie setzt nun auch die neue C -Klasse, von der im September auch die Kombiversion ( T – Modell ) in den Handel kommt, fort.