Home » Uncategorized » Warum braucht feuer sauerstoff

Warum braucht feuer sauerstoff

Sauerstoff kann man auch durch andere oxidierende Gase wie Chlor ersetzen. Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht, heißt es in Schillers Lied von der Glocke. Feuer braucht doch Sauerstoff oder?

Eine Weisheit, die sich bis heute bewährt hat. Denn solange der Mensch das heiße Element unter Kontrolle hat, ist es.

Als Oxidationsmittel dient der Sauerstoff aus der Luft. Stülpt man ein Glas über eine brennende Kerze, erlischt die Kerze, sobald sie den Sauerstoff im Glas verbraucht hat. Durchführung: Zum Einstieg zündet man zunächst nur ein Teelicht an und stülpt ein Glas darüber. Je größer das Glas, desto mehr Luft und damit Sauerstoff ist vorhanden.

Nein nicht genau, hierzu sind bei diesem Versuch weitere Faktoren hinzugekommen. Brennstoff ist zum Beispiel Holz, Papier oder Öl. So hat sich die Luft im Glas durch die Flamme erwärmt und ausgedehnt.

Darüberhinaus wird der Sauerstoff im Glas nicht vollständig verbraucht sein, bevor die Flamme erlischt.

Um das Volumen genau zu bestimmen, . Oxidierende Feststoffe (Flüssigkeiten, Gase) sollten in reduzierenden Atmosphären mit Flammenerscheinung brennen. Geht der aus, erlischt die Flamme. Weil Gläser je nach Größe ein geringes oder ein höheres Volumen haben, dauert es bei größeren Gläsern länger, bis die Flamme aus geht. Die Kerze unter dem kleinen Glas erlischt sehr schnell. Im großen Glas sind am Anfang viel Luft und viel Sauerstoff.

Im kleinen Glas sind davon . Bislang waren Forscher davon ausgegangen, dass ein . Was brennt überhaupt und was nicht? Diese Stoffe reagieren mit dem Sauerstoff , der zu einem großen Teil in der Luft . Beschreibung: In dieser Stunde werden die Schüler Ver durchführen. Bilder wurden entfernt . Fehlt einer dieser drei Faktoren, oder stimmt das Verhältnis dieser drei Faktoren zueinander nicht, so gibt es auch kein Feuer. So macht Chemie Spaß – einfache Experimente.

Verbrennung bedeutet nichts anderes, als . Das Wachs wird durch.